Info | Produkt | Anwendungen | Kontakt | FAQ


Als Betreiber eines Lokals sind sie tagtäglich mit diversen Auflagen und Vorschriften konfrontiert. Vom Brandschutz, über Lebensmittelsicherheit, Hygiene, Arbeitsrecht zu Öffnungszeiten und Lärmvorschriften - es ist nicht einfach, wir wissen es.

Herausforderung

Meistens spüren eure Kunden nichts davon, die Last liegt auf euch. Mit der Einführung der Massnahmen zur Bekämpfung der Verbreitung der COVID-19 Infektion wurdet ihr aber mit einer Aufgabe betreut, von welcher nicht nur eure Gäste wenig profitieren (es werden "andere" vor einer Ansteckung geschützt), sondern die meisten Besucher empfinden die Registrierung ihrer Daten als mühsam und machen es in der Folge nur, weil sie sonst nicht eingelassen oder bedient werden, und wenn sie es tun, machen es viele auch noch absichtlich nicht richtig. Den Schaden daraus haben die Betreiber, welche in der Folge entweder gebüsst werden, oder das Lokal muss aufgrund verschärfter Auflagen geschlossen werden. Weitere Umsatzeinbussen in einer bereits jetzt schwierigen wirtschaftlichen Lage sind die Folge.

Die covID Terminal reduzieren eure Arbeit - und die Verantwortung zur Erfüllung der behördlichen Auflagen - auf ein Minimum.

End-to-End Lösung

Die Besucher registrieren sich am Gerät selbst. Die Daten bleiben bei uns gespeichert, wir erstellen im Falle einer Anfrage durch die Gesundheitsbehörden eine Liste der Gäste welche an einem bestimmten Datum euer Lokal besuchten.

Für eine hohe Datenqualität - und damit ein erfolgreiches Contact-Tracing im Falle einer Infektion - sind wir aber auf eure Mithilfe angewiesen. Mit der Einhaltung folgender Punkte könnt ihr uns unterstützen:

  • Kontrolliert, ob die Besucher ihren eigenen Ausweis einlesen
  • Überwacht den Empfang der Textnachricht - dann stimmt die Mobilnummer
  • Besucher dürfen sich "austragen" - wer das Lokal um 21:00h verlassen hat, muss nicht in Quarantäne, wenn der "positive" Gast erst um 22:00h kam
  • Wenn das Internet (es braucht einen WiFi-Anschluss) mal nicht geht, werden die verschlüsselten Daten zwischengespeichert, und nachträglich an uns übermittelt. Verloren geht nichts, aber wenn das Gerät gar nicht am Netz ist, funktioniert's nicht...

Kosten

Das Preiskonzept ist einfach, eine detaillierte Preisliste gibt es für konkrete Interessenten (Anfragen an Kontakt):

  1. Anschaffung des Gerätes
  2. Versand der SMS
  3. Verbindung zu Server mit Datenverwaltung und Speicherung
  4. Tracking Auswertung / Anfrage Behörden

1. Das Gerät

Das covID Terminal wird aus einzelnen Komponenten  (Bildschirm, Rechner, Stromversorgung) in der Schweiz zusammengebaut, beschriftet und getestet. Mit Ausnahme von einigen Mietgeräten für Vereine (z. Bsp. für einen einmaligen Gebrauch an einem Turnier, an einer GV oder an einem Fest) verkaufen wir die Geräte - diese gehen in euer Eigentum über. Wir wissen nicht wie lange die Pandemie anhält, aber da müsst ihr durch. Das Einsteigermodell ist für unter 1'000.- CHF erhältlich.

2. Die Textnachrichten

Wir haben bei einem SMS Provider ein Konto eingerichtet, über dieses wir an ALLE Nummern, national und international, Textnachrichten verschicken können. Dafür müssen wir bezahlen, und diese Kosten verrechnen wir euch weiter. Wir erwarten eine Vorauszahlung von mind. 100.- CHF (ca. 1'000 SMS), damit mal ein Startpaket SMS für euer Lokal aufgeschaltet werden kann. Danach erhält ihr täglich eine email mit einer Übersicht, was (aber nicht an wen) am Vortag an SMS verschickt wurde, sowie einen Hinweis, wenn 75% des Guthabens aufgebraucht wurden. Dann müsste das Konto wieder aufgefüllt werden. Für die Kostenbewussten unter euch: Unser Geschäftsmodell basiert nicht auf den Einnahmen des Deckungsbeitrags für die SMS...

3.  Server Infrastruktur (Backend)

Wir tragen eine grosse Verantwortung - gegenüber euch, als Betreiber - aber auch gegenüber den Besuchern, welche uns ihre Daten anvertrauen. Damit weder was gestohlen, noch verloren geht, betreiben wir mehrere untereinander verbundene Server, an verschiedenen Standorten in der Schweiz und verschlüsseln sowohl die Daten, wie auch die Kommunikation der Geräte mit den Servern, sowie die Kommunikation der Server untereinander. Für diese Dienstleistung berechnen wir monatlich eine Gebühr von unter 100.- CHF, anfänglich für 3 Monate, danach kündbar auf Ende des folgenden Monats.

4. Die Auswertung

Wir wünschen euch (und uns), dass es nicht dazu kommt - aber es kam schon vor. Das Contact-Tracing eines Kantons meldet sich bei euch, weil jemand positiv getestet wurde, und angegeben hat, dass er bei euch zu Besuch war.

Eure Kollegen - welche kein covID Gerät haben - müssen nun innert Stunden die Listen oder Zettel suchen, und für die kantonale Gesundheitsbehörde eine Excel-Tabelle mit Namen, Vornamen, Tel. Nummer etc. erstellen und angeben, wann die Besucher das Lokal betreten und wieder verlassen haben. Ihr könnt das mal ausprobieren... Es braucht Zeit, und oftmals ist die Handschrift unleserlich. Stimmen die Daten dann noch nicht, gibt es unangenehme Rückrufe (und allenfalls Massnahmen) der Behörden.

Wer ein Gerät von uns hat, leitet die Anfrage des Kantons per email an uns weiter. Damit ist der Fall für euch erledigt. Wir laden die verschlüsselten Daten des betreffenden Tages für euer Lokal runter, und entschlüsseln diese bei uns, erstellen eine Excel-Liste und schicken diese direkt der anfragenden Behörde.

Für die Bearbeitung der Anfrage fällt eine faire Gebühr für 1h Arbeit an.

Weitere Informationen erhält ihr unter covid@techpro.ch

Anleitung zur Inbetriebnahme des covID Terminals: Bedienungsanleitung